エピソ−ド19『シュラハテン湖とロ−ザ叔母さんの写真』


ハイデルベルクからベルリンへ帰って来ると二通の手紙が届いていました。そのうちの一枚はリサのロ−ザ叔母さんの招待の手紙でした。ベルリン郊外にあるシュラハテン湖で一緒に散歩するために待ち合わせましたが・・・。

ドイツ語作家: ulenspiegel

 

Als wir von Heidelberg nach Berlin zurückgekehrt sind, hat Lisas Mutter mich wieder wie ihren eigenen Sohn empfangen. Beim Abendessen haben wir ihr viel von unseren Erlebnissen in Heidelberg erzählt.

1 / 28

日本語を見る



 

Angefangen von meinem Verlorengehen am ersten Tag, von Klaus und Tanjas Verlobung, bis zu dem zauberhaften letzten Abend der Schlossbeleuchtung. "Ich habe auch ihre Anzeige bekommen. Ach, ich habe fast vergessen!" sagte Mutter und stand auf.

2 / 28

日本語を見る



 

"Ich habe einige Briefe für euch." Sie hat sie aus einer Schublade herausgeholt und Lisa gereicht. Darunter war ein Brief von Lisas Tante Rosa und eine Einladung von Toru mit zwei Konzertkarten.

3 / 28

日本語を見る



 

"Wer ist das?" fragte Lisas Mutter neugierig. "Er ist der Geiger, den wir in Potsdam getroffen haben." antwortete Lisa. In ihrem Brief hat uns Tante Rosa zu einem Spaziergang am Schlachtensee eingeladen mit anschließendem Kaffeetrinken.

4 / 28

日本語を見る



 

Der Schlachtensee liegt im Bezirk Steglitz-Zehlendorf, unweit von Potsdam, umgeben von vielen Bäumen und Schilf. Eine der beliebtesten Erholungsoasen der Berliner, genau richtig um sich zu entspannen, zu schwimmen und Vögel zu beobachten.

5 / 28

日本語を見る



 

Als wir am Bahnhof Zehlendorf angekommen sind, war Tante Rosa nirgendwo zu sehen. "Bist du sicher, dass sie auf uns vor dem Bahnhof wartet?" fragte ich. "Ja, sicher das hat sie gesagt." antwortete Lisa.

6 / 28

日本語を見る



 

Wir warteten schon 30 Minuten, aber noch keine Spur von ihr. Schließlich sind wir zum See hinuntergelaufen, um sie zu suchen. Wir haben sie noch fast eine halbe Stunde gesucht, aber hatten keine Ahnung, wo sie stecken könnte.

7 / 28

日本語を見る



 

"Dieser See ist endlos weit! Vielleicht wäre es besser irgendwo zu bleiben, falls sie uns auch sucht, sonst laufen wir nur im Kreis und verpassen einander." klagte ich erschöpft. "Ja, du hast recht. Gehen wir zum Bahnhof zurück und warten dort." schlug Lisa vor.

8 / 28

日本語を見る



 

"Dieser See ist endlos weit! Vielleicht wäre es besser irgendwo zu bleiben, falls sie uns auch sucht, sonst laufen wir nur im Kreis und verpassen einander." klagte ich erschöpft. "Ja, du hast recht. Gehen wir zum Bahnhof zurück und warten dort." schlug Lisa vor.

9 / 28

日本語を見る



 

Kurz nachdem wir umgekehrt sind, fanden wir sie endlich. Wie sich herausstellte ? hatte ich recht ? wir sind voreinander her im Kreis gelaufen. "Aber du hast gesagt, dass wir uns vor dem Bahnhof treffen!" sagte Lisa genervt.

10 / 28

日本語を見る



 

"Nein, nein, ich meinte, am See vorm Bahnhof!" erwiderte die Tante. Dann haben sie angefangen heftig zu streiten, wie zwei große Kinder. "Ihr Berliner sind unheimlich stark! Ich bin total ausgelaugt von der Hitze, aber ihr habt noch Energie zu streiten!" rief ich.

11 / 28

日本語を見る



 

Dabei haben sie aneinander sprachlos angeschaut und angefangen zu lachen. Tante Rosa hat sich mir richtig vorgestellt und sagte neckend: "Dann machen wir jetzt einen ordentlichen Spaziergang?" "Nein danke!" war mein Antwort.

12 / 28

日本語を見る



 

Unser Mühe wurde aber großzügig belohnt, Tante Rosa hat uns daheim einen 100 % echten kolumbianischen Kaffee und selbst gebackenen Pflaumenkuchen serviert. Der Kaffee war so gut, dass ich gleich drei Tassen getrunken habe.

13 / 28

日本語を見る



 

Als wir Klaus und Tanjas Reise nach Salzburg erwähnt haben, brachte Tante Rosa ein altes braunes Fotoalbum aus Leder und zeigte uns viele Schwarzweißfotos von ihrer Jugendzeit.

14 / 28

日本語を見る



 

Darunter waren viele Fotos von ihren Reisen nach Bayern, Österreich und Tirol. "Du siehst so hübsch aus im Dirndl." sagte Lisa und zeigte einen Foto mit einem schneebedeckten Berg im Hintergrund. "Wo ist das?" habe ich gefragt.

15 / 28

日本語を見る



 

"Das ist der Großglockner, der höchste Berg Österreichs." antwortete sie. Lisa zeigte auf ein anderes Foto und fragte: "Wer ist der schneidige Mann in Lederhosen?" "Das ist Roman..." sagte sie und schwieg plötzlich.

16 / 28

日本語を見る



 

"Ist er der Österreicher, in den du dich verliebt hattest? Ich erinnere mich sehr vage daran, dass du der Mama davon erzählt hast, als ich noch klein war." sagte Lisa. "Ja, er war ein anständiger und sehr fürsorglicher Mensch, der vor allem die Berge liebte."

17 / 28

日本語を見る



 

Sie hat innegehalten, um zurückzudenken und erzählte weiter: "Während er seinem Vater auf dem Bauernhof half, arbeitete er als Bergführer und Bergretter. Sein Vater wollte, dass er den Hof übernimmt, aber er wollte es nicht."

18 / 28

日本語を見る



 

"Er wollte professioneller Bergsteiger werden. Ich habe ihn kennengelernt, weil unsere Gruppe einen guten Bergführer brauchte, der uns bei der Besteigung des Großglockners sicher führen konnte."

19 / 28

日本語を見る



 

"Du hast den Berg bestiegen!?" fragte Lisa erstaunt. "Ja, freilich. Er war ein sehr erfahrener Bergsteiger und kannte sich in den Bergen aus, wie in seiner Westentasche.* Er hatte auch einige Tricks, um komplette Anfänger ganz sicher fühlen zu lassen.

20 / 28

日本語を見る



 

So gar auf dem gefährlichsten Steilhang." "Wie hoch ist der Großglockner eigentlich?" fragte ich. "Er ist 3798m hoch." antwortete sie. "Das macht ihn um 22m höher als den Fuji-san!" sagte ich beeindruckt.

21 / 28

日本語を見る



 

"Dann was ist weiter mit ihm passiert?" fragte Lisa ungeduldig. "Als ich wieder zurück in Berlin war, standen wir weiter durch Briefe in Verbindung. Nachdem ich meine Ausbildung absolviert hatte, bin ich wieder nach Österreich gereist."

22 / 28

日本語を見る



 

"Sein Vater hat mich auf seinen Bauernhof eingeladen und ich hatte dort mit Roman glücklichsten Tage meines Lebens verbracht; wir sind wieder auf den Großglockner geklettert und auf dem Gipfel hat er um meine Hand angehalten."

23 / 28

日本語を見る



 

"Wie romantisch!" sagte Lisa strahlend. "Danach ist er nach Peru gereist um einige der 6000m Berge zu besteigen, einer davon wurde von der Südseite nie zuvor erfolgreich bestiegen und dort ist er dann verunglückt.

24 / 28

日本語を見る



 

"Später habe ich erfahren, dass er und sein Partner gerade vor dem Gipfel waren, als
sie unter sich ein anderes Team in Not gesehen haben. Er wollte sofort umkehren ihnen Hilfe anzubieten, aber sein Freund wollte unbedingt weiter zum Gipfel gehen."

25 / 28

日本語を見る



 

"Sie haben darüber heftig gestritten und schließlich ist er alleine runtergegangen, obwohl er wusste, dass es fast unmöglich war, einen Rettungsversuch alleine zu leisten. Dazu brach ein schlechtes Wetter herein und er ist mit dem Team verschollen."

26 / 28

日本語を見る



 

Sie schwieg eine Weile mit Tränen in den Augen und sagte lächelnd: "Das war so typisch für Roman, so treu und gewissenhaft. Das habe ich an ihm so geliebt." Wir hatten auch Tränen in Augen und blieben eine Zeitlang sprachlos.

27 / 28

日本語を見る



 

Endlich fragte Lisa: "Deshalb hast du nie geheiratet?" Nach langer Pause hat sie geantwortet: "Ich glaube schon. So einen netten Menschen trifft man nur einmal in seinem Leben."

28 / 28

日本語を見る