ドイツ語旅日記 エピソ―ド 22 『学問と文化の町ケンブリッジ』


ガイ・フォ−クス・デイの翌日、ケンブリッジの町から離れてケム川に沿って北へ歩いてゆくと絵のような風景と一人の日本人に出くわしました。

ドイツ語作家: ulenspiegel

 

"Guten Morgen, Lisa. Hast du gut geschlafen, oder wieder einen komischen Traum gehabt?" "Nein, ich habe diesmal ganz tief und fest geschlafen." "Dann wollen wir heute mal einen Ausflug machen?"

1 / 24

日本語を見る



 

"Wohin?" "Weil du schon viel von der Stadt gesehen hast, wollte ich dir die andere Seite von Cambridge zeigen." "Andere Seite? Gibt es auch eine heimliche Seite in Cambridge?" "Nein, nein. Eine idyllische Seite."

2 / 24

日本語を見る



 

Der Fluss Cam fließt durch die Stadt, von Süden nach Norden in Sichelform; nicht breiter als 10m, sieht er eher wie ein Kanal aus. Wenn man an der Cam entlang nach Süden wandern, trifft man auf ein kleines schönes Dorf, Grantchester.

3 / 24

日本語を見る



 

Dort ist die Cam nur 5,6m weit und er schlängelt sich durch Wiesen und Weizenfelder, unter dem Schatten der Eichen und Weiden. In Grantchester traffen sich in der Vergangenheit viele Künstler und Dichter.

4 / 24

日本語を見る



 

Ihr Treffpunkt ist nun ein hübsches Teehaus, wo man echten englischen Tee und Scones genießen kann. Nicht zu weit vom Dorf ist ein kleiner Teich, wo Byron im Sommer geschwommen haben soll. Er wird jetzt Byrons Teich genannt.

5 / 24

日本語を見る



 

Im Norden fließt die Cam ganz langsam, vielleicht gibt das Word "fließen" einen falschen Eindruck. Dieser Teil von England ist so flach, dass sich das Wasser kaum bewegt. Oft fragt man sich, in welche Richtung der Fluss fließt.

6 / 24

日本語を見る



 

Die Cam schlängelt sich, rechts und links, wie eine schläfrige Riesenschlange, etwa 64km bis sie endlich von der Nordsee verschlungen wird. Unser Ziel heute ist nicht so weit, nur einige Kilometer nach Norden zu Fuß.

7 / 24

日本語を見る



 

"Hier sieht es aus wie am Kanal in Berlin, mit diesen Booten am Ufer entlang." bemerkte Lisa. "Die meisten davon werden jetzt als Wohnungen benutzt, weil man dadurch viel weniger Immobiliensteuer bezahlt."

8 / 24

日本語を見る



 

Daraufhin hat Lisa plötzlich aufgelacht: "Immobiliensteuer für Boote! Das ist ja echt witzig!" "Diese Hausboote sind permanent am Ufer entlang angebunden. Deshalb sind sie tatsächlich Immobilien!" sagte ich scherzhaft.

9 / 24

日本語を見る



 

"Hier sieht es aber gar nicht idyllisch aus, mit dem Gasometer dort, und was ist das? Das alte rote Ziegelgebäude mit dem hohen Schornstein da." "Das ist die victorianische Museumsfabrik. Sonntags wird eine alte Dampfmaschine betrieben."

10 / 24

日本語を見る



 

Wir sind dann etwa 10 Minuten weitergelaufen, bis wir auf einen schönen Spazierweg am Fluss entlang stießen. An der anderen Seite des Flusses grasten ein Dutzend Kühe. Ein schmales langes Boot kam langsam heran und fuhr an uns vorbei.

11 / 24

日本語を見る



 

Die Wellen plätscherten leicht gegen das Ufer. "Ich würde auch gern in so einem hübschen Boot wohnen und reisen." sagte sie. "Ich auch. Es hat Küche, Toilette, Dusche, Betten und so gar einen kleinen Windgenerator."

12 / 24

日本語を見る



 

"Damit kann man das Meer erreichen und noch weiter fahren, bis nach Schottland vielleicht. Wie fabelhaft wäre das!" sagte ich, dann begrüßte uns eine Frau: "Konnichiwa, jetzt treffen wir uns schon wieder. Ich heiße Reiko."

13 / 24

日本語を見る



 

Das ist die Frau, die wir in der Kirche gesehen haben, als wir mit James über Erik Liddell geredet haben. Sie sagt uns, dass sie oft hier spazierengeht, um sich zu entspannen. "Ich studiere Musik und morgen muss ich ein Klavierkonzert geben."

14 / 24

日本語を見る



 

"Ich bin schon sehr nervös und aufgeregt, so gar diese schöne Umgebung beruhigt mich nicht." sagte Reiko leise. "Ich beneide dich, ich spiele auch gern Klavier, aber wollte es immer richtig studieren!" sagte Lisa ganz begeistert.

15 / 24

日本語を見る



 

"Was hast du für das Konzert zu spielen?" fragte ich. "Es ist ein Abendkonzert der Klavier-Extravaganza. Jeder muss ein kleines aber sehr aufwendiges Stück spielen. Ich spiele Ravels Jeux d’eau."

16 / 24

日本語を見る



 

"Das ist eines der schwierigsten Klavierstücke der Impressionismus-Komponisten!" sagte Lisa, "Ich verstehe gut, wie nervös du dich fühlst. Vor meinem ersten Konzert war ich den ganzen Tag aufgeregt und die ganze Nacht wach."

17 / 24

日本語を見る



 

Eine Weile sind wir alle schweigsam gelaufen; je weiter wir gingen, desto beschaulicher wirkte die Landschaft. "Wow, jetzt weiß ich, warum du mich hierhin bringen wolltest, Jun! Es sieht wie in einem Gemälde aus!" rief Lisa.

18 / 24

日本語を見る



 

Gegen den Hintergrund von riesengroßen Eichen- und Kastanienbäumen lag ein großes Gutshaus am anderen Flussufer. Auf dem frischgrünen Rasen spielten Rassepferde, ein reinweißes Pferd, ein ganz Schwarzes und ein reinweißes Fohlen.

19 / 24

日本語を見る



 

Im Vordergrund war ein Steg, umgeben von hohem Schilf. Ein Schwanenpaar schwamm langsam in der malerischen Szene wie in einem Traum. Das trübe Wasser des Flusses spiegelte sie und blauen Herbsthimmel klar wider.

20 / 24

日本語を見る



 

"Das ist noch nicht unser Ziel heute. Es wird sogar noch besser." sagte ich und zwinkerte lächelnd Reiko zu. "Ja, weiter um die Kurve gibt es ein Märchenland." stimmte sie zu. Wo die Cam abrupt nach links biegt, kommt es in Sicht.

21 / 24

日本語を見る



 

Ein schilfgedecktes Landhaus stand da mit perfekt gepflegten Rasen und Garten. Das Schilfdach war mit schönen keltischen Mustern verziert. "Fabelhaft! Ich muss davon ein Foto machen." sagte Lisa.

22 / 24

日本語を見る



 

Kaum drückte sie den Auslöser, kam eine Ruderregatta plötzlich um die Kurve und störte die ganze Szene. "Ach du liebe Zeit! Ich wollte das mit der schöne Widerspiegelung aufnehmen. Aber sie haben alles zerstört!" rief Lisa ärgerlich.

23 / 24

日本語を見る



 

"Kein Panik, nimm es noch mal auf." sagte ich beruhigend. "Das war aber das letzte vom Film!" sagte sie verärgert. "Vielleicht macht das ein interessantes spielerisches Foto." sagte Reiko. "Genau, das wären dann echte Wasserspiele!" machte ich einen Wortwitz.

24 / 24

日本語を見る